LOK_Wohngemeinschaften_980x430px_edited.

Wohngemeinschaften / In den Wohngemeinschaften finden Menschen mit psychischen Erkrankungen, die (noch) nicht in einer eigenen Wohnung leben können, ein Zuhause.

Die Bewohner*innen können entweder dauerhaft in der Wohngemeinschaft wohnen oder vorübergehend, bis sie ihre Wohnsituation verändern wollen. In einer Wohngemeinschaft leben 7 bis 12 Personen. Jede*r Bewohner*in hat ein Einzelzimmer. Gemeinschaftsräume werden von allen genutzt.  So gibt es Möglichkeiten, Zeit mit den Mitbewohner*innen zu verbringen, oder sich zurückzuziehen.

 

In jeder Wohngemeinschaft gibt es ein Team von Betreuer*innen. Die Betreuer*innen unterstützen die Bewohner*innen rund um die Uhr in allen Lebensbereichen, in denen sich die Bewohner*innen Unterstützung wünschen.

> Mehr Informationen